Shampoo ohne Plastik: schöne, gesunde Haare und ein reines Gewissen

Haarwäsche ohne Plastik – das ist heute sehr vielen ein echtes Anliegen. Herkömmliche Shampoos werden bisher in Plastikflaschen ausgeliefert. In den USA allein wandern jährlich mehr als 500 Millionen Shampooflaschen in den Müll – und ein Teil davon im Meer, als Gefahr für Fische und andere Lebewesen. Jede Shampooflasche ist jedoch Müll, der vermeidbar wäre. Denn nachhaltiges Shampoo kommt ohne aufwendige Verpackung aus.

  • Festes Shampoo ohne Plastik ist ressourcenschonend und umweltfreundlich
  • Nachhaltiges Shampoo ohne Plastik spart Wasser, Verpackung und kommt ohne schädliche synthetische Inhaltsstoffe aus

Eine neue Idee auf Siegeszug: Shampoo ohne Plastik

Die schönste Antwort auf das Plastik-Problem ist neu auf dem Kosmetikmarkt und hat verschiedene Namen: „Solidshampoo“, „Shampoostück“, „Shampoo Bar“, oder schlicht “festes Shampoo”. Die Solidshampoos sind die Alternative zum herkömmlichen Flüssigshampoo. Sie sind klein, handlich und vor allem sehr viel umweltfreundlicher.

Feste Shampoos sparen aber nicht nur Plastik, sondern sind auch erheblich kleiner und leichter als klassische Shampooflaschen. Der Grund: ein festes Shampoo enthält fast überhaupt keine Flüssigkeit. Wasser wird erst beim Haare waschen notwendig, damit das Shampoo schäumt und sich gut im Haar verteilen lässt. Daraus ergeben sich auch weitere Vorteile: Das Produkt benötigt keine künstliche Konservierung, hält lange und ist sehr praktisch auf Reisen.

Festes Shampoo hilft Verpackung zu sparen

Weil die Wasch-Stücke nicht fetten, kann die kleine Verpackung, die sie benötigen, sogar aus Papier bestehen. Die Naturseifen Manufaktur von Anke Thoma etwa verwendet dabei Recyclingkarton oder Verpackungen mit Rohstoffen aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Im Online-Shop der Naturseifen Manufaktur werden aber auch lose Shampoostücke angeboten. Die Kundinnen und Kunden können sie dann in Seifenschalen, Dosen oder Gläsern nach Belieben lagern.

Das Produkt fügt sich so in den aktuellen Trend zu Minimalismus und #zeroplastic perfekt ein:

Ein festes Shampoo ist nämlich auch noch sehr ergiebig. Ein Shampoostück reicht für 60 bis 70 Haarwäschen. (Die klassische Shampooflasche nur für etwa 30). Für die Anwendung wird empfohlen, 3-5 Mal über das nasse Haar zu streichen, vom Haaransatz zu den Haarspitzen. Das reicht. Dann mit den Händen aufschäumen, kurz wirken lassen und ausspülen.

Solidshampoo hat klare Vorteile für die CO2-Bilanz

Die kompakte Größe, das geringe Gewicht und die sparsame Anwendung sorgen für eine hervorragende Energiebilanz. Da ein Solidshampoo klein und minimal verpackt ist, ist es viel leichter als ein Flüssigshampoo. Vier Shampoostücke (à 55 g) wiegen so viel wie eine Shampooflasche (à 250 ml). Das verbraucht weniger CO2 – sowohl bei der Herstellung als auch beim Transport. Feste Shampoos der Naturseifen Manufaktur von Anke Thoma werden zudem noch regional und von Hand in der Uckermark gefertigt – von Menschen aus der Region.

Was dort in sozial gut eingebundener Arbeit entsteht, ist natürlich gut für Haut und Haare:

Feste Shampoos aus dem Bereich der Naturpflege enthalten nur wenige, dafür natürlich gewonnene Inhaltsstoffe. Sie sind hautfreundlich und könnten sogar wie eine Seife für den ganzen Körper verwendet werden. Im Online-Shop der Naturseifen Manufaktur wird neben zahlreichen Shampoos auch ein 2in1-Produkt angeboten – ein Conditioner plus Shampoo in einem. Damit wird lockiges oder stark strapaziertes Haar gepflegt und lässt sich nach der Haarwäsche leicht kämmen.

Nachhaltiges Shampoo ist vegan und frei von synthetischen Inhaltsstoffen

Die Produkte der Naturseifen Manufaktur enthalten keine Rückstände von Erd- oder Mineralöl und die zugesetzten Parfümöle sind größtenteils vollständig natürlich hergestellt. Auch das hochumstrittene Palmöl wird bei der Herstellung gemieden, da es häufig in Entwicklungsländern unter sozial und ökologisch problematischen Arbeitsbedingungen angebaut und verarbeitet wird.

Solidshampoos der Naturseifen Manufaktur von Anke Thoma sind fast alle vegan – sie enthalten bis auf das Honigshampoo keine tierischen Inhaltsstoffe und werden selbstverständlich ohne Tierversuche hergestellt. Übrigens liegen die Naturseifen, festen Shampoos und Conditioner des deutschen Herstellers auch schön in der Hand – in einer ansprechenden Form und handlichen Größe. Es lohnt sich daher ein Blick auf das Sortiment, das mehr als ein Dutzend Variationen umfasst.

zu den Produkten